Zuhören weiter (er)leben

Die Treffen findet derzeit online statt.

changes-group Augsburg

Achtsam zuhören und gehört werden
Wenn Sie sich einen Moment Zeit nehmen und sich selbst zuhören, wird dann „Etwas“ spürbar? „Etwas“, das irgendwie wichtig ist, das Sie aber nur schwer sagen können? In Changes-groups treffen sich Menschen, die einander in Listening-Partnerschaften auf eine besondere Weise zuhören: man verlangsamt, man unterbricht sich nicht, man bewertet nicht, man gibt keine Ratschläge. Auf diese Weise können Sie diesem „Etwas“ nachspüren und langsam die richtigen Worte oder auch Bilder, Gesten und Bewegungen entstehen lassen. Wenn Sie „Es“ dann stimmig sagen können, ist das eine Veränderung, die Sie spüren werden!
Weltweit treffen sich seit den 1970er Jahren Menschen aus unterschiedlichen Kontexten in Changes-groups, um sich gegenseitig Aufmerksamkeit zu schenken und zuzuhören (https://focusing.org). Diese Weise des erlebensbezogenen Zuhörens basiert auf den philosophischen Praktiken FOCUSING und THINKING AT THE EDGE (Denken wo Worte noch fehlen) des Philosophen Eugen T. Gendlin (1926-2017). Die Grundlage ist eine personzentrierte Haltung bei der man sich gegenseitig Vertraulichkeit zusichert und Verantwortung für den eigenen Prozess übernimmt, indem man sagt, was man braucht (Carl Rogers, 1902-1987).

MOderation

Monika Lindner Erlebensbezogene-Concept- Coach/Trainerin/Kursleiterin (GwG)
Petra Colombo Focusing-Trainerin (DAF), Focusing-Ausbilderin (Focusing- Netzwerk)
Anna Ludwig Focusing Trainerin (DAF)

Termine in 2021

7. Januar, 4. Februar, 4. März, 6. Mai, 10. Juni, 8. Juli, 3. September, 7. Oktober, 4. November, 2. Dezember

Ort und Zeit

Kulturhause Kresslesmühle 
Barfüßerstraße 4, 86150 Augsburg

18.00-20.30 Uhr

Anmeldung und Unkosten

changes-groupAugsburg@gmx.de

Kostenbeitrag für die Raummiete: 3-5 Euro


Weitere changes-groups in Bayern

München: Info